Ich liebe Gesicht

Gut, die Mailflut kann jetzt aufhören. Ich habe das Wort “neckisches Gesicht” herausgenommen. Eigentlich hätte es sogar ein paarmal öfter dort gestanden, aber das hatte ich vorher schon aufgrund zweier irrelevanter Sexpassagen weggeschnitten. Neckisch ist also furchtbar, teilt man mir mit, aber was gibt es für Alternativen? Ihr seid ja Scherzkekse. Mein “Textor, Sag es treffender” sagt mir zu neckisch: affig, albern, kess, kindisch, lächerlich, läppisch, töricht, capriccioso, drollig, humoristisch, launig, possenhaft, putzig, schalkhaft, schelmisch, spasshaft, spassig.

Toll: “Sie sass auf mir, ich liebte auch ihre Brüste, nicht bloss ihren hübschen Hintern und ihr affiges Gesicht.”

oder: “Ich lief ihr nach, es war meine Schuld, wie konnte ich es bloss wieder gut machen? Sie drehte ihr von Tränen durchtränktes, humoristisches Gesicht zu mir um. Ich blickte in ihre Augen…”

Nun, um dem randalierenden Mob nachzugeben, habe neckisch herausgenommen. Jetzt ist noch Gesicht da.

8 Comments

  1. frech? übermütig?
    oder hatte sie Grübchen und ein spitzes Näschen?
    runde Pausbäckchen oder drollige Löckchen?
    was macht sie so neckisch?

  2. Drollige Löckchen, haha. Nein, aber Grübchen ja und wohl auch ein spitzes Näschen. Und eine rote Nase. Das letzte ist allerdings nicht neckisch.

  3. Ich hab überhaupt nichts gegen “neckisch”, vielleicht, weil ich dasselbe damit verbinde. Aber meine Meinung ist da mit Vorsicht zu genießen. Ich finde nämlich auch gelegentlich Leute “nett”, weil ich sie als angenehm und freundlich empfinde. Die sind dann beleidigt, weil “nett” offenbar inzwischen landläufig als “langweilig” interpretiert wird.

  4. Mit “nett” passiert mir das auch immer. Auch “Ich mag dich” hat bei mir einen hohen Stellenwert, obwohl die Menschen hier dauernd denken das wäre Beiläufig und Unwichtig.

  5. Jed südlicher man seine Wiege stehen hatte, desto schwerer fällt es einem, die aufgesetzten Wörter zu benutzen, wie “ich liebe dich” und so weiter…..
    da ist dieses “ich mag dich” schon ganz arg viel….
    und ich mag es gerne hören.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *