5 Comments

  1. is nichts schlimmes bei, mach ich auch mit billigem sekt so.
    gilt eigentlich für alle derartigen mitbringsel und übrigrns auch für verkorkten wein…

  2. mequito

    an verkorkten wein hab ich mich noch nicht rangewagt. werde es demnaechst mal testen.
    und wenn verkorkter wein geht, dann geht bestimmt auch heineken.

  3. mulio

    also wein und bier, das sind dann doch zwei paar schuhe. vom bier würd ich in den meisten fällen beim kochen abstand nehmen. aber wenn das bier schon zu abgestanden zum trinken ist: es ist sehr gesund für die haare. sie werden dadurch fester und riechen auch noch gut. wenn man halt auf biergeruch steht.

  4. mequito

    ich habe kein wort ueber bier verloren, lieber mulio. ich sprach von heineken.
    fuer einen linksradikalen hollaender ist heineken naemlich kein bier. und da ich lange ein hollaender war und ein linksdrehender radikalensaeurer bin, ist heineken fuer mich schlimmer als verkorkter wein. damit wuerde ich nicht mal den hund der nachbarin frisieren.

    aber wartema… neben pappnases herrlichen schweinebraten dickmacher in softdrinkgebraeu, gibts da nicht auch sowas wie bierknoedel? das hab ich schonmal irgendwo gegessen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *