5 Comments

  1. ich bin ganz ihrer meinung, kollegen die sich krank zur arbeit schleppen, sind eigentlich verantwortungslos.
    (ot: ich hatte es erst nicht gewagt zu sagen, aber ihre seite war bei mir in der fabrik durch einen contentfilter gesperrt, grund: pornografischer inhalt, haha. nun mit ihrer umstellung funzt das wieder, sachen gibt es…)

  2. pornographischer inhalt? Herr nase, koennen sie das ueberpruefen?
    sucht dieser filter nach schluesselworten, oder ist meine sprache einfach so heiss? aber ueber sex habe ich ja schon lange nicht mehr geschrieben. oder bin ich vielleicht blacklisted?

  3. in ihrem fall waren es schlüsselwörter, nach ihrer umstellung werden diese jedoch nicht mehr gelogt, sein se beruhigt.
    die seiten werden nach dem gesamten inhalt gescannt.
    alo.antville.org ist zumbeispiel gesperrt, seit ein paar trolle dort unflätige bemerkungen machten, so geht das eben.

  4. war in meinen sechs freiberufler-jahren absolut verpöhnt. wer krank zur arbeit kam, war kurz vor der steinigung, weil auskurieren = null verdienst bedeutete.
    ( das nächste mal sagste kollegenschwein oder baust was mit *nazi ein- das gibt sicher ein großes hallo! )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *