"das Tagebuch als literarische Form"

Neulich thematisiert im Fernsehen, im Gespräch mit Schritsteller Irgendwem und mich dabei ertappt das Wort “Tagebuch” innerlich dauernd in “Blog” zu übersetzen.
Und festgestellt, dass sich der Gesprächsstoff dadurch in keiner Weise veränderte.

2 thoughts on “"das Tagebuch als literarische Form"

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: