frage an die Leser

Ich habe die Vermutung, dass es sich bei meiner Leserschaft um einen Haufen intelligenter und weitgereister Menschen handelt, der viele Weltmeere durchsegelt und die wildesten Urwälder durchwandert hat, gegen Sturm und Ungeheuer gekämpft und auf diesen weiten Wegen das innere Ich gefunden.
Deshalb möchte ich mir eine Empfehlung von euch einholen. Da ich kurzfristig zwei Tage frei bekommen habe, und für ein langes Wochenende dieser heissen Stadt entflüchten muss, will ich an die Mecklenburgische Seenplatte. Kann mir jemand was anraten?
Hat jemand Erfahrung, wie man da ein langes Wochenende verbringen kann? Ich hätte besipielsweise Lust von einem Ort zum nächsten zu paddeln, oder irgendwas ähnliches das auch Bewegung beinhaltet. Gibt es empfehlenswerte Routen? Das Internet gibt ja nichts vernünftiges her.
Gibt es auch ein nettes, günstiges Hotel mit Terrasse, auf der man am Wasser frühstücken kann? Ich will paddeln und im Schatten spazieren. Ein Camping geht auch. Nur kein Ort an dem ich mit nackigem Schniedl durch die Gegend laufen muss (bin ja Kathole), sondern schön anständig in Kleidern. Würde mich freuen, wenn jemand etwas über diese Gegend zu sagen hat.

14 Comments

  1. Da fühl ic mich doch gleich mal angesprochen, habe ja 1,5 Jahre in Meck/Pomm gearbeitet und gewohnt. Also ich hab im Radisson SAS Göhren Lebbin gearbeitet, aber das ist nicht unbedingt für den kleinen Geldbeutel. Empfehlen kann ich aber die Stadt Malchow zum Urlaub machen super. Liegt direkt am See über den du überall hin kommst. Bis nach Berlin oder bis zur Ostsee je nachdem in welche Richtung du paddelst. Dort gibts das Hotel Rosendomizil. Zu Preisen kann ich nichts sagen aber liegt auf der kleinen Insel wo auch die Altstadt ist und du hast einen Rundumblick auf den See. Um Malchow sind 5 Seen die natürlich alle verbunden sind und wie gesagt auch noch weiter führen. Wenn noch fragen sind melde dich per mail oder schau ins Impressum meiner Seite wegen telefonnummer, wenn ich kann bin ich gern behilflich.

  2. ich habe letztes jahr eine 2tägige paddeltour von neu- bzw. altruppin aus gemacht, rheinsberg und überhaupt alles wunderbar, gibt dort viele schöne routen. müsste aber mal meine bekannte fragen, die das organisiert hat. schicke dir dann die infos wg. kanumieten unso per mail, wa.

  3. wohl, isja auch kwatsch mit dem mailn. dit war so schön, sollen alle wat von ham, die mal da kanuten wollen und wird deshalb orijinal jeposted hier. jawollja!

    [die hitze, die hitze]

  4. G-K

    Hallo Herr Mequito,

    in einer der letzten Ausgaben der Neon war ein Bericht über ein gemietetes Hausboot auf der Meck. Seenplatte. Das kann wohl jeder mieten (nach einer kurzen Einführung) Soll wohl sehr schön sein… Paddeln (quasi) und Schlafen miteinander vereint…(das war die Ausgabe von 04/06)

    MFG
    G-K

  5. Tolle Ideen! Hausboot auch, wow, mit Schnapsflasche am Steuerrad, lustige Lieder singend, Kurs auf die Klippen halten. 😉
    Herr Undundund, ja, lassen Sie mir die Info zukommen, jerne ook hia.

  6. Ich empfehle ebenfalls dringend die Anmietung eines Hausbootes!!

    Die gibts in allen Größen zu leihen, man braucht in Mecklenburg keinen Führerschein dafür und es werden einem von den Verleihern schöne Touren angeboten, je nachdem, wie viel Tage man Zeit hat. Außerdem hat man damit die Unterkunft praktischerweise immer mit dabei und erlebt die Seenplatte aus einer abenteuerlich-entspannten Perspektive.

    Allerdings: ganz billig ist das nicht und man könnte auch Pech haben, noch ein freies Boot zu finden – ist ja gerade Hauptsaison.

    Ich hatte mal eine URL zu einem kostengünstigen Zusammenschluss mehrerer privater Hausbootverleiher. Finde ich aber gerade nicht. Google hilft sicher trotzdem weiter…

  7. ich kann mich erinnern (das aber schon was länger her*) das in demin eine jugendherberge am see gibt. aber das is ja nich mehr so unsere kragenweite, oder? es war auch direkt noch vor der wiedervereinigung aber nach der währungsunion (*wir fuhren mit der klasse mit dem fahrrad nach rügen), da is jetzt bestimmt so ein supereinkaufscenter mit leerstand drin oder sowas 😉

  8. Ach, und ich mach gerade den Binnenschifferschein, und muss hier erfahren, dass ich den für die Hausboote nicht brauch. Mist! Herr Mequito, wenn Sie irgendwo ein Schild sehen und nicht wissen, was es bedeutet, rufen Sie mich bitte an. Noch kann ich alle auswendig. Nur ein Tipp: wenn was aussieht wie die österreichische Flagge, bitte nicht hinfahren. Das ist ein Verbot für fast alles.

  9. Hallo Mek. So als Kurz-Kurz-Kurztrip empfiehlt sich Großleuthens Wasserschloss mit der Rohkunstbauausstellung (sofern man Kultur gucken mag) und schönem See zum baden. Außernrum ostdeutsche Seen-(und Mond-)Landschaft mit Texas-Chainsaw-tauglichen Anwohnern… vgl. hier

  10. und³

    soderle!

    http://www.kanuhof-wustrow.de
    tel. vom verleih: 0339174953

    der mensch vom verleih hat uns irgendwohin gebracht, von wo die tour losging, dann sind wir zwei tage herumgepaddelt —> zurück zum verleih.
    der verleihmensch wird dir vielleicht ein paar mehr infos geben können!

    diese hitze!

  11. Ich habe 1992 mit meinen Eltern drei Wochen in Weberin, einem niedlichen Winzkaff mit pittoreskem See geurlaubt. Ca. zwanzig km nordöstlich von Schwerin, unweit von Crivitz mit seinem niedlichen Markt. Unglaublich erholsam und schön war’s. Damals auch noch sehr “naturbelassen”, nur kurz nach der Wiedervereinigung. Ich fand’s herrlich.

  12. Ich hatte mich letztes jahr mal für so was interessiert, ehe ich auf Hiddensee landete (waren Sie da eigentlich schon?). Auf der Müritz selbst darf man m.W. nur mit Bootsführerschein, weil die echt unruhig werden kann. Für die Seitenarme, Kanäle und Flüsse gibt es auch nette überdachte Flösse – ab 99,- Euro/Nacht. Da können z.b. vier Personen drauf schlafen.

  13. Hiddensee nein, obwohl das eine Option war. Ihre und Frau Gagas Fotos fand ich sehr einladend.

    Danke für alle Tips. Ich habe mich jetzt für diesen Kanuhof entschieden und werde einige der anderen Empfehlungen mit auf den Weg nehmen. Ist ja die Hölle los da.

  14. Du kannst auch eine Rundtour paddel und son nach 2-3 Tagen an der gleichen Stelle, dem Ausgangspunkt wieder ankommen.

    Eine super Sache ist auch ein Kanuwochenende in Kombination mit einer Ferienwohnung. Das geht bei der Kanu-Mühle Wesenberg.
    Schau mal: http://www.kanu-muehle.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *