[tagebuchbloggend 19.2.]

Während des Pizzabackens das erstemal die neue CD von den Element of Crime gehört und mich eigenartig entfremdet gefühlt. Ich habe die Musik zwar nur aus dem Nebenzimmer in die Küche her schallen hören, aber es kam eine Bierzeltstimmung an, die ich beim Konzert letzte Woche schon gefühlt zu haben glaubte, aber dann verdrängt hatte, weil das ja quatsch ist und sicherlich nur meiner Stimmung an jenem Abend zuzuschreiben war, weil K und ich leicht am Schunkeln waren und das Ganze ja irgendwie schön fanden, romantisch irgendwie, und die Laune war vielleicht sogar ein bisschen bierselig, man konnte in dieser riesigen Halle auch frei herumlaufen, Bier holen, ein paar Snacks holen, Wienerwürste, auch beim Anstehen in der Schlange nahm man noch am Konzert teil, das würde passen, also Bierzeltstimmung auf intellektwell natürlich, keine Hansi-Hase-Musik, und auch die Frisuren der Leute waren okee, wenn auch sehr ergraut, was aber auch vollkomen okee ist, auch wenn ich aus Gründen der Spektakularität nicht herumkomme, es zu erwähnen. Aber sie hat schon sehr viel trompetende Dreivierteltakte, die neue CD, und zu allem Überfluss kommt irgenwann sogar ein Lied mit einem Kinderchor, alles auf irgendwielustig, so vom Musikalischen her, das ist es, was ich mit Entfremdung meine. Ich habe noch nicht auf die Texte geachtet, das soll auch keine qualifizierte Kritik sein, sondern nur eine Schimpftirade Ausdruck meinesr Unmutes Entfremdung. Weiß auch nicht.

#
Schnellepizza, Callapizza, Schnallapizza.

#
Heute mit K den ganzen Nachmittag durch den Wedding spaziert. Diese eigenartig ausgelassene Gegend hinterm Humboldthain, am alten Verlauf der Panke, Chauseestraße undso. Mauergegend. Wir haben über die Mechanismen der Trennungen in der Liebe geredet. Das sich Herausnehmen, das Abflachen, das Abfedern, die Ahnungen die es gibt, und doch dieses Zögern, weil man ja immer noch will, eigentlich. Nicht auf uns bezogen jetzt, aber auf die vergangenen Lieben.

One Comment

  1. Ich finde das mit der Platte auch so. Hab sie zu Weihnachten bekommen und auch neulich erst gehört, auch nicht beim Koncert gewesen. Ich finde die wiederholen sich inzwischen, zB mit den Frauennamen und all das. Schade.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *