7 Comments

  1. Interessant, dass Sie das sagen, Herr Mek. Sauschwierig ist auch, einen Knoblauch zu finden, der nicht aus Argentinien oder China kommt. Obwohl ichs in Berlin noch nicht probiert hab.

  2. Es gibt einen großartigen Knoblauch an diesem Stand auf dem Kollwitzmarkt, der auch zehn Sorten Kartoffeln führt. Der Knoblauch kostet 3 Euro oder so, aber jeder Cent lohnt sich, und ich möchte noch weitergehen:30 Euro kämen einem unverschämt vor, aber nicht abwegig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *