[tagebuchbloggend 25.2.]

Heute wieder mit dem Fahrrad ins Büro gefahren. Als sei der Frühling losgebrochen. Das Eis weicht und gibt Steinplatten frei, Asphalt, Pflaster, hallo ihr, fast wie alte Freunde wiederzusehen, und sie wirken verschlafen dabei, mit den Steinspilttern in den Augenwinkeln und getrockenetem Sabber auf den Wangen.

#
Gestern mit C im Liebling am Helmholtzplatz gesessen. Sie war zehn Minuten verspätet, ich hatte ein bisschen Zeit, also habe ich folgendes in mein Notizbuch geschrieben: Thomas der Haptiker.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *