Ich stehe am Bahnhof jannowitzbrücke mit meinem Android und der datenflat, lässig am BVG Automaten und Blogge. Also bin ich.

3 Comments

  1. Stark. Und wenn Sie jetzt ein moderner Mensch dabei beobachtet und das bei Farcebook oder T*itter meldet, und sie lesen das – dann wandert das in eine weitere Dimension, schraubt sich weiter und weiter nach oben, pendelt hin und her, wie ein… wie ein… wie ein Gedanke, den man austauschen kann.

  2. mek

    Den ich dann morgen wieder über meine Datenflat posten (oder retweeten) kann, während ich in der Gegend stehe.

  3. .
    (“Ja, sehr, find ich auch / gut.”)

    (Es gibt übrigens ein Plugin WordPress Mobile Edition, damit wird die Seite auf dem Androiden und den anderen Dingsen lesbarer.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *