[ja, ich komme]

Dieses Mitteilen. Als ich heute die Führerscheinprüfung bestanden hatte, wollte ich nur noch mitteilen. Ich stand da so alleine auf der Straße, hielt diesen Lappen in der Hand und wusste nicht wohin mit meiner Freude. Ich habs dann gleich mit dem Handy auf Twitter gepostet, denn wenn ich es auf Twitter poste, dann wird Facebook und Googleplus automatisch upgedingst. Führerschein ist eine feine Sache, glaube ich. Ich wollte immer schonmal mit K raus an die Seeen rund um Berlin, mit einem Korb und einer Decke, ein bisschen Obst und Käse, und einer Flasche Wein (die ich dann nicht trinken darf). So ungefähr stelle ich mir das vor. Mehr weiß ich mit einem Auto vermutlich nicht anzufangen. Außer, dass das natürlich ganz super erwachsen ist. In letzter Zeit träumte ich oft, dass ich in einem Auto sitze und das Fahren übernehmen müsste, doch dann besinne ich mich stets darauf, dass ich nicht fahren darf. Neulich saß ich in einer Art Seifenkiste, ein Mann saß am Lenkrad, er hatte den Führerschein, konnte aber nicht fahren. Hinter uns war etwas Gefährliches, wir wurden verfolgt, ich musste das Fahren übernehmen, aber den Eindruck vermitteln, dass er fahren würde und nicht ich. Ich wusste wie das alles geht, mit Kupplung drücken, drei Blicke beim Abbiegen und links vor rechts, ich gab vom Beifahrersitz aus Gas und verrenkte mich um Schaltung und Lenkrad zu bedienen. Der Mann auf dem Fahrersitz saß nur da und vermittelte Eindruck.
Ich frage mich, was aus diesen Träumen wird.

7 Comments

  1. Führerscheine werden überschätzt! In Zeiten, in denen Autofahren noch Spaß machen durfte, war das was anderes.
    Juhu, Führerschein! Mist kein Auto!
    Juhu, Abitur! Mist, kein Studienplatz.
    Juhu, Diplom! Mist, kein Job!
    Dies lehrt uns folgendes: immer eins nach dem anderen.

    Herzlich, Ihr textorama

  2. Ich finde Führerscheine ganz wichtig. Deshalb gratuliere ich herzlich und wünsche Ihnen eine baldige Fahrt mit dem Picknickkorb und der Weinflasche und Ihrem Mädchen.

  3. Super. Benzin bei 2 Euro 50 und jetzt kommt ein Führerschein. Glückwunsch! Hättest aber meinen alten haben können, ich brauche den eh nie, der ist so gut wie neu. Aber rauskommen, Picknick machen, dafür ist das genau richtig. Unbedingt braucht man da so perforierte Lenkradhandschuhe aus weichem, braunen Leder.

  4. Ich gratuliere nochmal. Wieder was gelernt, und eine Urkunde, die das bezeugt – toll!
    (Frau Modeste und ich haben übrigens letzten Sonntag einen verwegenen Plan ausgeheckt, in dem Sie eine Rolle spielen – fragen Sie mal.)

  5. Es sind unsere Fähigkeiten, die unser Leben bereichern, den Himmel etwas weiter machen. Und dann der Stolz, der einen überfällt, wenn man was Neues gelernt hat und auch noch bewiesen hat, das man es kann. Respekt! und Gratulation!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *