[Vanilleeis mit salzigem Karamell und Popcorn]

Letzten November saß ich in New York in einem koreanischen Grillrestaurant und wählte diesen eigenartigen Nachtisch von der Dessertkarte. Ich neige immer zu Experimenten, sehe ich etwas komisches oder etwas ausgefallenes, muss ich es immer probieren. Dummerweise ist das meist nicht zum Vorteil. Aber manchmal gibt es diese Lichtblicke. Als ich an jenem Novemberabend dieses Vanilleeis mit salzigem Karamell und Popcorn aß, war ich dermaßen verzaubert, dass ich glaubte, mich in ein Glühwürmchen zu verwandeln. Das Eis und das Salz zerliefen auf meiner Zunge und mein ganzen Glühwürmchendasein zerlief darin mit und in mich hinein. Ich bestellte sofort eine zweite Portion nach.

Gestern Abend habe ich es für meine Gäste nachgekocht. Der Geburtstagsnachtisch geht so:

Zutaten für acht Personen:

150g Butter
200g Sahne
250g Zucker
1,5 TL Salz

Vanilleeis
Popcornmais

Schwierigkeitsgrad: nicht schwierig

Vorbereitung:
Man nimmt am besten einen hohen Topf, beispielsweise einen Spargeltopf oder ähnliches. Karamell wird sehr heiß und sobald man die Sahne hinzufügt, entwickelt sich ein äußerst lebhafter Blubb, der heißen Dampf ausstößt, das kann ins Auge gehen. Außerdem soll man einen Kochlöffel aus Holz nehmen, nicht aus Kunststoff. Einer der Gäste erzählte, wie beim Karamellkochen einmal nur noch der Metallstiel übrigblieb. Sowas wollen wir nicht.

Los gehts:
Als erstes muss der Zucker in den Topf. Gebt Wasser dazu, gerade so viel, dass sich der Zucker vollgesogen hat. Er soll gleichmäßig über den Boden verteilt sein. Dann erhitzen und warten bis es braun wird. Am besten fasst man es zu diesem Zeitpunkt nicht an, man lässt es nur Blasen machen, bis alles braun geworden ist. Es soll nicht dunkelbraun werden, da das Karamell dann bitter wird.
Sobald man den gewünschten Braunton hat, zieht man den Top von der Hitze und gibt die Sahne dazu. Achtung, jetzt kommt ordentlich Dampf aus dem Kessel. Die Sahne gleich gut unterrühren, den Topf wieder zurück auf die Hitze und unter kleiner Flamme solange rühren bis sich die Sahne richtig in den Zucker aufgegangen ist. Gleichzeitig kann (unter ständigem Rühren) auch die Butter hinzugegeben werden.
Als letztes kommt das Salz. Das Salz so lange einrühren, bis man es nicht mehr kratzen hört.

Jetzt kann man das Karamell vom Herd nehmen. Es bleibt weich. Deswegen kann man sich in aller Ruhe dem Popcorn widmen. Also den Popcornmais entweder in einer Pfanne mit ein bisschen Öl, oder in der Mikrowelle erhitzen und ordentlich ploppen lassen. Man kann das Popcorn auch ein wenig salzen, der Effekt ist gut.

Dann das Eis in eine Schüssel geben, mit dem Karamell übergießen und das Popcorn als Deko drüberstreuen.

4 Comments

  1. Hat das koreanische Grillrestaurant einen Namen, der es wert ist genannt zu werden?
    [New York-Besuch ist geplant, Tagesplanungen noch im entstehen begriffen.]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *