[mein Leben als Wikipedia Editeur]

Weil wir im Juni sind, wenn der Götterbaum wieder die ganze Stadt mit seinem Spermageruch einweht, musste ich an den Wikipedia Artikel denken den ich letztes Jahr geändert habe. Auf den Artikel stieß ich, weil ich mich schlichtweg dafür interessierte, ob jemand es auf elegante Weise verstanden hatte, den Spermageruch zu benennen. Mich interessiert das, wie man unverkrampften Duktus bei sexuellen Themen findet, wie es mich generell fasziniert, gute Formulierungen für alle möglichen Dinge zu finden. Als ich den Wikipediaartikel aufschlug, stellte ich zu meinem Entsetzen fest, dass in dem Artikel das Wort “Sperma” gar nicht vorkam. Der Geruch wurde als “unangenehm, stinkend” bezeichnet.
Nun führe ich schon mein ganzes Leben einen privaten Kreuzzug gegen alles was mit konservativ erscheint. Alles verklemmte, rückwärtsgewandte, engstirnige und auch mutlose. Ich kann so etwas nicht sehen, ich bin da fast schon missionarisch aus Angst in vergangene und düstere Zeiten zurückgeworfen zu werden. Wenn ein Baum so offensichtlich nach Sperma riecht, dann muss das auch so dastehen, auch in einem Wikipedia Artikel wenn er wissenschaftlich daherkommt. Ich dachte, jetzt haust da mal das Wort “Sperma” rein. Mal sehen wie lange es dauert, bis ein Konservativer Sittenwächter kommt und es löscht. Aber: nix ist passiert. Ich schaute noch wochenlang jeden Tag rein. Niemand löschte es. Fast ärgerlich, wenn man im missionarischen Eifer keinen Gegner hat.

Meine zweite Änderung eines Wikipediaartikels (in meinem an Wikipediaartikeländerungen nicht sehr reichem Leben), war eine Änderung des italienischen Eintrags von Hertha BSC. Es gab da eine Passage die sich mit dem Artikel befasste. In Italien gibt es zwei männliche Artikel. Das “il” und das “lo”. Meistens wird das “il” verwendet, bei ein paar Ausnahmen gilt allerdings das “lo”. Der Absatz beschäftigte sich anhand einiger Beispiele damit, dass beide Artikel angewandt werden können. Jetzt kommt mein Problem. Hertha ist ein Frauenname. Ich bin durch und durch Gynophil. Wenn ich sowas lese krümmen sich mir die Zehennägel.
Also holte ich aus, ergänzte, dass Hertha einn Frauenname sei, dass “il” komplett falsch sei, man “lo” zwar mit Verweis auf “BSC” anwenden könne, es aber üblich sei von “la” Hertha zu reden. Das ganze garnierte ich bedeutungsschwer als eigenes Unterkapitel mit dem Namen “articolo”.
Am nächsten Tag kam jemand und löschte die gesamte Passage. Die meines Vorschreibers und meine Ergänzungen. Hab mich da nicht mehr aufgeregt.

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *