7 Comments

  1. ich als (heidNische) protestantin sag da nur : ihr katholen macht es euch so einfach. ein mal das ave maria gehaucht und ein bißchen betreten drein schauen, und zack, ist der garten eden dann vielleicht doch noch erreichbar.
    ich als protestantin UND frau sag aber : seit adam evas apfel angenommen und gefuttert hat ist der laden dicht!
    oder so ähnlich 🙂

  2. meq

    werte dame, ich WUSSTE dass sie heute hier ihren Schmarrn dazukochen wuerden 🙂
    Warum sollte der Garten Eden jetzt dicht sein. Wir tragen doch auch keine Feigenblaetter mehr. Bei der Erfindung des Keuschheitsguertels hat es *krach* gemacht und das Tor zu Eden oeffnete sich wieder.
    so funktioniert das bei uns.

  3. der garten ist dicht, da kannst du dir die wände mit feigenblättern tapezieren. und als strafe haben alle mädchen ihre tage und ihr jungs kommt mal wieder realtiv ungeschoren davon. ich bin mir sicher, adam sagte ZUVOR zu eva
    "babe, ich hab hunger. du hättest nicht zufällig was da?"

    pah.

  4. mequito

    Adam wollte die Schlange braten, aber Eva und ihr ewiges Mitleid mit dem suessen schnuckligen wuermchen ("Achnee Adam, die grossen Zaehne hat sie ja nur um den Feinden Angst zu machen, das ist purer Selbstschutz.")hat ihn so lange genervt, bis er ueber den sauren Apfel hergefallen ist.

  5. so. du willst uns frauen also verklickern, dass adam’s einlassen auf eva quasi "der biss in den sauren apfel" war ?

  6. mequito

    ich sach hier ueberhaupt niks mehr. ich geh beichten. so.

    ich wollte nur sagen dass wenn wir nicht auf Eva’s rumgeplaerre gehoert haetten, dann haetten wir die Schlange verfuttert und waere der Satan hin und wech. und wir wuerden ohne feigenblaetter durch die Strassen laufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *