4 Comments

  1. mequito

    gut. dankesehr fuer den tipp und die unterstuetzung. da auch noch eine kleine portion faulheit mitspielt lasse ich ihn noch bis zum wochenende stehen. dann hat der rucksack auch gleich zeit zum aklimatisieren.

  2. thia

    wünsche mir die großstädtische einsamkeit zu überwinden und hinter die fassaden in die herzen der menschen zu sehen.
    würde gern mehr sein als eine lauwarme begrüßung.

  3. mequito

    das deprimierende dabei ist ja dass man selbst auch dieses verhalten annimmt. ich merke es selbst ja auch kaum wenn jemand im urlaub war.
    vielleicht weil es einfach ist. weil man sich nicht dazu aufraffen muss. man ist eh dauernd von menschen umgeben und wenn man sich um das schicksal von jedem kuemmern wuerde, dann haette man keine zeit mehr fuers jogging, fuer den friseurtermin, zu wissen welche kleider man traegt und sich darum zu kuemmern dass man nicht einsam wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *