[Tagebuchbloggen. Freitag, 19.3.2021]

Am Morgen gehe ich in den Hinterhof, der Himmel ist blau und es scheint die Sonne. Ich entkette das Fahrrad und schiebe es durch das Vorderhaus. Draussen auf der Strasse fallen einige Schneeflocken, ich schwinge mich aufs Rad und es bricht ein Schneesturm los.

Als ich in der Firma ankomme bin ich weiss.

#
In Italien ist heute Vatertag. Es ist heiliger Josef. St. Josef war ja der Vater vom Jesuskind. Nicht unbedingt Vater im biologischen Sinne, aber Patchworkfamilien sind in der katholischen Kirche ja sehr beliebt. Auch ungeklärte Vaterschaften sind in der katholischen Kirche beliebt, aber gut, das ist wiederum ein ganz anderes Thema.

Das mit dem Vatertag ist natürlich ein lustiger Zufall vor dem Hintergrund, dass mein Vater sich gestern gewünscht hatte, ich würde ihn öfter mal anrufen. Heute konnte ich ihn deswegen anrufen und freudig sagen: Hey! Lange nicht mehr gehört.
Das fand er auch lustig. Hat uns ein bisschen die Leichtigkeit gegeben.

#
Wir haben bei Hertha ja diesen Spieler mit dem Namen Zeefuik. Es gibt wenige Namen die dermaßen konsequent falsch ausgesprochen werden wie Zeefuik. Für mich als Ex-Niederländer ist es immer schmerzhaft, dies anzuhören, vor allem, weil ich unter der Woche auch immer die Podcasts dazu höre.
Zefuck, Zefuuk, Dsefu-ick etc, es ist wirklich alles dabei und das zieht sich durch die ganze Woche. Nur die richtige Variante ist nie dabei. Ich habe in der deutschen Medienlandschaft noch nie jemanden gehört, der den Namen richtig ausgesprochen hat.

Dabei ist das Geheimnis um diesen holländischen Diphthong ganz einfach. Das “ui” wird wie “aü” ausgesprochen.

Eines unserer neuen Mitglieder des Axel Kruse Jugend-Fanclubs ist auch einer der Sprecher im Hertha-Base Podcast. In diesem Podcast (auch in anderen) wird auch ständig kommentiert, dass man nicht genau wisse, wie es ausgesprochen werde, man einigt sich oft auf ein “oi” oder ein “u-i”.
Ich schreibe ihm deswegen eine längere Nachricht und schlage ihm vor, aus deren Podcast das einzige Medienprodukt zu machen, das den Namen Zeefuik korrekt aussprechen kann und teile ihm mit, wie man den Namen korrekt ausspricht.
Er schlägt mir vor, dass ich diese kleine Sprachunterweisung als Audiodatei aufnehme, damit man sie im Podcast vorführen kann.
Das muss man mich nicht zwei Mal bitten. Ich gebe alles für eine polyglotte Welt.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: