2 Comments

  1. Danke, daß Sie beim Titel an mich gedacht haben. An den Eintrittspreis wohl nicht. Völlig verarmt wie ich bin, habe ich den Bösen Samen die kalte Schulter gezeigt. Für 47 Euro bekommt man heutzutage ja schon eine Digitalkamera. in irgendeiner Kritik zu dieser Tour las ich, daß N.C. "Dienst nach Vorschrift" machen würde. Das Wort "Lustlosigkeit" fiel wohl auch. Schade & Bedauerlich.

  2. mequito

    ach, wie doof. stimmt. ich muss wohl zu viel im hermetischen cafe rumgehangen haben dass mir der eintrittspreis gar nicht mehr so hoch vorkam 🙂 nungut, das bleibt jetzt so.

    ich wollte ja eigentlich einen konzertbericht verfassen, aber es gibt nichts besonderes darueber zu schreiben. es war fuer mich… nunja… nett, die musik mal live zu hoeren. aber im laufe der jahre sind die so gut miteinander vertraut geworden, dass die spielen alsob es von CD kaeme. nicht einmal einen monolog, oder halt irgendwelche Worte zum Publikum, ausser ein, sich wiederholendes, routiniertes "Thank you".
    lustig war allerdings die neue version von Stagger Lee, wobei ich es anfangs merkwuerdig fand, dass das ueberhaupt gespielt wurde, da es mit seinen heutigen ethischen vorstellungen wohl nicht mehr uebereinstimmen sollte. es gab fuer das lied eine zusaetzliche strophe am ende, wo der teufel erscheint und stagger lee auf die gleiche weise ermordet (mit "four motherfucking holes" in seinen kopf eben) und sich seine seele holt.
    fand ich schoen. weil so "korrigierend" ohne moralisch zu werden, und ueberdies noch cool.

    sonst blieb eigentlich nur ohrensausen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *