[Dienstag, 22.6.2021 – Netzsocken, Regenbogenstadion, Sticker]

Heute zog ich zum ersten Mal die kurzen Socken an. Als ich sie im Netz bestellt hatte, überzeugte mich die Beschreibung, dass sie die Füße gut durchlüften würden. Als ich die Socken heute überzog, merkte ich, dass sie aus einer Art Netz sind, also nicht deckend, wie übliche Textilien, sondern mit einer fetischmäßigen, groberen Netzstruktur.
Glücklicherweise habe ich in meiner Firma viel mit Sex zu tun, weshalb es natürlich keine Kleiderordnung gibt, es aber auch nicht so etwas wie Anstößigkeit beim Aussehen gibt. Finds dennoch lustig. Die ganze Unfreiwilligkeit. Vom Design, über die Produktion bis zu mir, der mit seinen Fetishsocken an seinem Schreibtisch sitzt.
Aber was weiss ich schon, was sich die Designerin dabei gedacht hat.

#
Die Medienberichterstattung rundum meiner Wahrnehmungsblase dreht sich vornehmlich um die Stadionbeleuchtung für das morgige Spiel Deutschland gegen Ungarn. Ungarn hat ja diese homofeindlichen (anti LGBTQ+) Gesetze erlassen und in der Allianzarena in München sollten deswegen in Regenbogenfarben erleuchtet werden. Der Antrag für diese Beleuchtung wurde aber von der UEFA abgelehnt.

Es ist ein erwarteter, dennoch gesellschaftlich verheerender Move, der der ungarischen Regierung und homofeindlichen Menschen letztendlich sagt: eure Einstellung ist die Norm, sie ist unpolitisch, wenn man etwas dagegen tut, dann ist es politisch.

Guter Thread dazu von Christian Christensen

#
Den Tag über bis in den Abend immer wieder mit den neuen Fanclubstickern beschäftigt gewesen. Wir haben etwa 12000 Sticker drucken lassen und werden uns am Donnerstag treffen um die Sticker unter die Mitglieder des Fanclubs zu verteilen. Ich kümmere mich ja gerne um solche Sachen, ich bin ja chronisch unterfordert. Ich hatte dennoch die Komplexität unterschätzt. Wie schwierig es ist, einen fairen Schlüssel zu finden, wie Stickermengen zu verteilen sind, da es Leute gibt, die ja nur ein paar Sticker für ihre Laptopklappen oder fürs Auto wollen und auf der anderen Seite Teenager, die ihren ganzen Kiez vollkleben. Und noch viele Szenarien dazwischen. Und die Menge. 12000 sind ganz schön viel. Ich hatte nur 1000 bei mir herumliegen. Aber ich habe schon die Fotos der Gesamtmenge gesehen. Das kann man gar nicht mehr richtig auf dem Fahrrad transportieren.

2 Kommentare

  1. Der Thread zum Regenbogenstadion ist sehr gut. Ich hab mich ja gestern schon so echauffiert über die (allerdings erwartbare) Reaktion der UEFA. What a shit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.