[Dienstag, 3.8.2021 – Räumen]

Heute hatte ich ein Lunchdate das ich total vergaß. Ich kam nichtsahnend, anderthalb Stunden zu spät zurück zu meinem Schreibtisch und sah die Anrufe in Abwesenheit. Anderthalb Stunden zu spät sein ist doof. Da hat man auch keine faule Ausrede mehr parat. Das bedeutet einfach: ich habs vergessen.

#
Heute ist Räumtag. Seit wir aus Schweden zurück sind, ließen wir die wichtigen logistischen Dinge liegen. Wäsche, Koffer, Mitbringsel, Verpackungen, Auto ausräumen. Mein Schreibtisch ist zur Ablage geworden. Während ich diesen letzten Satz so schrieb, müsste ich eigentlich sagen: mein Schreibtisch ist so ziemlich oft eine Ablage. Ziemlich oft eine permanente Ablage. Nicht für andere Menschen, ich kann die Schuld niemandem zuschieben. Es ist meine eigene Ablage. Und das meine ich nicht positiv. In der letzten Woche war sie aber noch viel mehr als nur eine Ablage. Es lag einfach alles darauf, was keiner Kategorie zuzuordnen war und nach einem Urlaub kann man so ziemlich gar nichts einer Kategorie zuordnen.
Das ist ja eine Ablage, oder? Ein Ort, an dem man unkategorisierbare Dinge ablegt. Weil die Dinge für die man einen Stempel findet, schiebt man in Schubladen ein. So wie Menschen das eben machen.

#
Danach noch in den vierten Teil von Twilight hineingeschaut. Im vierten Teil haben sie Sex. Sie hatten echt die ganze Zeit keinen Sex. So viel unsterbliche Liebe und dann keinen Sex. Danach heiraten sie und sie wird schwanger. Und der Werwolf ist immer noch eifersüchtig. Am Anfang ist Regen. Es ist Wald und es regnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.