[Dienstag, 28.92021 – Tacos]

Es ist gerade wieder sehr viel los im Büro.

Abends gehen wir in diese neue Art Markthalle am Anfang der Schönhauser Allee. Unter dem Pfefferberg Gebäude wurden ein weitverzweigtes, kellerartiges Räumesystem ausgebaut. Ich weiss nicht mehr, was vorher da war. Die Eröffnung fand bereits im Juni statt, es gibt dort Läden und Essensstände, auch der Salami Social Club, mit ihrer besten Pizza der Welt aus F’hain haben dort einen Ofen stehen.

Ich bestelle mir Tacos aus der Taqueria, ganz hinten am Ende des Kellersystems. Elf Euro sind ein happiger Preis für drei kleine Tacos. Bevor ich den ersten Biss nahm, dachte ich, nagut, sone Hipstertacos halt, aber dann blenden sich für einen Momentan alle Gedanken aus. Alles um mich herum verschwindet. Nur ich und dieser Happen in meinem Mund sind noch da.
Ich setze eine Weile mit dem Reden aus.

Später zuhause lese ich viele schwärmende Berichte über die Taqueria el Oso. Es sind offenbar die ersten genießbaren Tacos auf europäischen Boden. Da werde ich öfter mal hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.