2 Comments

  1. Sie machen ja was mit. Diese Regel-Wollust, das ist doch typisch italienisch, ist es. Bei den Deutschen gäbe es das nicht 😉

  2. Die Italiener scheinen unter der Berlusconiregierung einen merkwürdigen Komplex bekommen zu haben, dass sie nicht europäisch genug seien. Italien auf dem Weg nach Europa ist wirklich leidig mitansehen zu müssen.

    Wegen dem Rauchverbot halten die Züge jetzt aber doppelt so lang in den Bahnhöfen. Ein furchtbares Gedränge jedesmal beim Halten, zwischen abkickenden Rauchern, aussteigenden Reisenden, einsteigenden Reisenden und herumfliegenden Koffern. Und bei den Waggontüren ein undurchdringbarer Rauch.

    Die Strecke zwischen Firenze und Rom ist aber schon grausam lange, vor allem wenn der Zug nicht wie angekündigt in Arezzo hält, sondern einfach weiterfährt. Ahja, das ist ja wieder Italien 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *