…und action

Der Samstagabend in bewegt.

(Notiz an michselbst: und das nächstemal den Text mindestens einmal dir selbst vorlesen. Schon wieder ein völlig verhaspelter und vergurkter Vortrag. Wie, keine Zeit gehabt? Wie, Du hast den Text drei Stunden vor der Lesung zu Ende geschrieben? Dann nimmst Du das nächste mal einfach einen Text den Du schon fertig hast, Du Blödmann.)

9 Comments

  1. Ich habe den Vortrag zwar nicht live gehört, aber so schlimm war es ja nun auch nicht. Versprecher kommen nun mal vor. Ich möchte nicht wissen wie ich mich blamiert hätte. Also ich finde Du hast keinen Grund dir irgendwas vorzumachen.

  2. Ach Mek, die Haspler machen den Vortrag doch erst sympathisch.
    Das Video ist wirklich großartig geworden! Wer jetzt nicht Lust auf mehr bekommt…

  3. Ich finde das hat gerade den charme ausgemacht!
    Und hat es überhaupt einen gegeben, der sich nicht verhaspelt hat?

    Guuut… der Herr Paulsen. Aber der zählt nicht!

  4. Ich les mir auch nie was laut vor. Mal schauen, was passieren wird, wenn ich nicht nur mir sondern auch noch anderen laut was vorlesen darf und soll.

  5. haspeln, versprechen, stolpern – ist doch charmant. wer was anderes behauptet, soll sich selbst erstmal hinstellen und laut lesen. dass das gar nicht so einfach ist, habe ich schon beim vorlesewettbewerb in der 7. klasse feststellen dürfen. und habe klangvoll verloren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *