20 Comments

  1. ich hab gestern schon per sms aufs maul bekommen, ich solle endlich die italia-socken reinholen, so gäbe das ja nie was.
    da halte ich ein_mal zu wem anders, aus reinster und vollster sympathie, und dann das.
    und das zweite (ich brüllte vorab noch durch die hallen des wohnzimmers “nicht, das die noch ein zweites…”) war ja demütigung pur.

    ja, ich hab mit ballack geheult, ein wenig.

  2. Nicht mehr mit meiner Möwe zu reden würde ich vielleicht noch durchhalten. Das Problem ist ihre Pasta, der kann ich nicht widerstehen.

  3. insel-mentalität.
    ( brot und tulpen ist sogar mir preis, aber eben nicht englisch. und frauen mit gummianzügen und phallischen knarren gibts dadrin auch nicht. aber eine schöne geschichte dafür. )

  4. Früher vermutete man oft italienische Wurzeln bei mir. Heut hat Modeste über mich gesagt, ich hätte was mongolisches. Wie einen so ein Spiel verändern kann.

  5. ich falle einfach wieder in alte gewohnheiten zurück (ist ja nicht schwer, nach einmaligem aussetzen ), gehe morgen abend zu meinem lieblingsitaliener schlemmen und über fussball schwärmen und lass die italia-socken weiterhin im wind baumeln. forza!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *