Hallo Hamburg (Völkerball)

Es ist nicht dert coolste Sport, und wie es scheint, haftet an den Leuten ein dermassen grausames Trauma, dass schon das blosse Nennen des Namens für mindestens drei schlaflose Nächte sorgt. Aber mal ganz ehrlich, haben wir uns nicht genug, einsam und verbittert, über die ewig kreisenden Joggingpfade gequält? Haben wir die Maschinen im Fintnesszentrum nicht immer schon als emotionslose Roboter verachtet, an denen unser Schicksal, wegen unseres hart erarbeiteten Bürostuhljobs, leidergottes hängt, und baumelt wie an einem Strick? Haben wir den Fussball nicht verdammt als ollen Prollensport, und Volleyball als Schnepfenball?
Ich habe zwar noch nie gejoggd und noch niemals Stepmaschinen malträttiert, aber egal, dies ist eure Chance alte Kindheitstraumen zu verarbeiten und euren sportlichen Unmut zu verjagen, und in geselliger Runde, so richtig mit echten Menschen und Teamgeist, Völkerball zu spielen.
Und zu guter Letzt, mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% endlich auch mal ein richtiger Sieger zu sein.

Völkerball. Am Sonntag um 16Uhr im Schanzenpark. Treffpunkt an der Tischtennisplatte bei der Boule-Bahn. Eingang an der Schlumpseite.

Wir spielen nach den Regeln in Wikipedia. Lokale Besonderheiten können nach Absprache mit der VIFA (Völkerball-fifa, sprich: mich. Sorry, ich weiss, der war schlecht) gerne in die Regeln aufgenommen werden. Und vergesst nicht ein extra Kleidungsstück mitzunehmen, um die Spilefeldgrenzen zu setzen. Nehmt mit wen ihr wollt, die Spielerzahl ist unbegrenzt. The more the merrier.

23 thoughts on “Hallo Hamburg (Völkerball)

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: