Während ich in der Stalinallee Richtung Alexanderplatz vom Fahrrad stieg, weil der Sturmwind mir von vorne auf das Gemüt drückte, schaute ich den entgegenkommenden Fahrradfahrern zu wie sie auf dem Weg nach Friedrichshain ganz bis nach Russland gepustet wurden. Sie hatten sichtlichen Spaß daran. Ich habe mich mitgefreut.

10 Comments

  1. Sehr schön beobachtet. Radfahren kann sehr antrengend sein. Sei froh, dass Dir nicht mehr der Hamburger Wind entgegenbläst. In Berlin weht doch stets nur ein laues Lüftchen …

  2. mek

    Die Berliner Luft hat ja vor allem immer etwas mit Liebe zu tun.
    (Gleich wie jener Koffer, der nicht notwenigerweise etwas mit Reisen zu tun hat.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *