[stck]

Die Großen haben es vorgemacht, folglich müssen Stöckchen wieder en vogue sein. Was mich freut.

Clothes
Ich neige ohnehin zu schwarzen Anzügen in drei Teilen, seit ich aber in Berlin lebe, der Stadt der schlechtestgekleideten Menschen östlich des Urals, traue ich mich nicht mehr in Tshirt oder Jeans auf die Straße, wegen diesem Gefühl, meine Umwelt noch tiefer ins Hartzvier rutschen zu machen.
Überdies: Overdressed zu sein fühlt sich immer besser an als underdressed. Über Subjektivität will ich hier gar nicht reden. Zudem sind wir in Berlin, wir könnten gar sagen, overdressed sei das neue underdog. Überkleid das neue Unterhund.

Furniture
Ich bin stets bemüht meiner Wohnung Stil und Geschmack zu verleihen. Aber bei Möbeln fehlt es mir an Geschmack. Damit auch an Stil. Mein Risotto muss dann alles gut machen.

Sweet
Nein.

City
Unbedingt. Ich weiss warum ich meinem 600-Seelen-Dolomitendorf entflüchtet bin. Das war nicht wegen den Kühen. Ich liebe die urbane Romantik, die dunklen Straßenzüge, getriebene Menschen, hektische Menschen, diese Orte der Entwicklung und der Weiterentwicklung, Projektionsflächen für Ideen die man glaubt auf Brandmauern vergößern zu müssen, Städte, und vor allem so Städte wie Berlin, die haben so einen Ton, der ganz leise immer mitschwingt wenn man in den grauen Himmel schaut und im Hintergrund die S-Bahnräder metallern über die Gleise surren. Das ist immer so schön langsam und traurig.

Drink
Ardbeg Single Malt

Music
Bach, Einstürzende Neubauten, CocoRosie. In dieser Reihenfolge. Und wieder zurück.

TV
Meist nur zu zweit, spärlich bekleidet, wenn es draussen grau ist und regnet.

Film
Kostümfilme. Und Filme in denen Menschen dumme Dinge tun die sie später dann wieder ausbaden müssen; Liebesfilme zumbeispiel.

Workout
Ich war neulich schwimmen.

Pastries
Weiß nicht. Glaube eher nicht.

Coffee
Ja. Espresso mit viel (viel) Milch (Lattemacchiato geht als Term so gar nicht mehr).

9 Comments

  1. Bestelle ich – Gott weiß wo, meist überall – einen Espresso mit Milch, viel Milch, kriege ich ein kleines Täschen, mein Daumen würde es füllen können, mit einem kleinen Tröpfchen Milch – je besser die Lokalität, desto eher in separatem Gefäß – und bezahle meist einen Haufen extra.
    Deswegen die Order: Lattemacchiato mitohne Milchschaum. Das verstehen die schon.
    Manchmal.

    (Verändert nicht die Welt, dieser Kommentar, erleichtert aber mein Mitteilungsbedürfnis. Danke sehr.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *