[Mi, 8.3.2023 – feministischer Kampftag, Samstag ohne Sonntag, Sonnenaufgang in der Arktis]

Feministischer Kampftag. Ich mag die Bezeichnung. Auch wenn wir heute alles andere taten als kämpfen. So ein loser Feiertag an einem Mittwoch fühlt sich an wie ein Samstag, der ohne den Sonntag daherkommt. Ein Samstag an dem man den ganzen Tag denkt, dass morgen wieder Montag ist.

Am frühen Morgen, nach wieder einer schlecht geschlafenen Nacht, machten die Hündin und ich einen langen Spaziergang. Auch spielte sie mit einem riesigen Sennenhund. Das sah komisch aus. Am Vormittag versuchte ich noch etwas zu schlafen, aber das ging nicht. Kurz nach Mittag kamen die Nachbarn, die mit dem Tier spazierengingen. Das machen die jetzt öfter und es geht sehr gut.

Wir räumten und putzten die Wohnung. Nebenher schauten wir eine weitere Folge von Hilary Swank in “Alaska Daily”. Ich hasse das, wenn die Folgen nur wöchentlich veröffentlicht werden. Später fingen wir eine überraschend unterhaltsame Serie mit dem Namen “Shrinking” an. Sie erzählt die Geschichte eines Psychotherapeuten, dessen Frau gestorben ist und seitdem sein Leben nicht mehr richtig in den Griff zu bekommen scheint. Die Geschichte handelt von Tod, Gewalt und Einsamkeit und versucht sich dabei an Optimismus. Das gefällt mir im Ergebnis sehr gut.

Heute ging in Longyearbyen zum ersten Mal wieder die Sonne auf. Im Dorf findet ein Sonnenfest statt. Es ist aber zu bewölkt um die Sonne zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert