[Tagebuchbloggen. Mittwoch, 31.3.2021]

#
Huch, ich wusste gar nicht, dass es einen 31. März gibt. Es sieht falsch aus.

#
Es ist Derbywoche. Meine Frau hat versprochen, bis Sonntag nicht mehr ihre rote Mütze zu tragen. Vermutlich auch darüber hinaus. Das Wetter kommt ihr da sehr entgegen.

#
Ich wurde darauf hingewiesen, dass die Audioaufnahmen zu den Blogeinträgen seit drei Tagen hallig klingen. Kurzer Qualitätscheck meinerseits ergab, dass das stimmt. Ich weiss nicht, woran das liegt, ich vermute aber, dass ich den Abstand zwischen meinem Mund und dem Mikrophon etwas verkleinern muss. Zwar kann ich mir nicht vorstellen, dass das Mikrophon sich so dynamisch verhält, dass es beim Abstand mehr Umgebungsgeräusche aufnimmt, aber man weiss ja nie, Technik hat mich schon oft überrascht.

[…]

Eine Probeaufnahme hatte wieder Hall. Es wäre bei der Aufnahme dieses Beitrages also wieder schiefgegangen. Ich zog mehrere Kabel und schaltete Geräte an und aus. Eine Analyse des Problems verfolgte ich nicht. Eigentlich will ich immer alles verstehen. Aber diesmal fehlte mir der Nerv. Danach ergab die Probeaufnahme, dass es wieder funktioniert. Eine mögliche Schuldige ist die externe Webcam, die über ein eingebautes Mikrophon von niedriger Qualität verfügt. Möglicherweise wurde die durch ein Reset eines Gerätes zum Standardgerät hochgestuft und nahm nun den Audioinput entgegen.
Ich werde ab jetzt darauf achten. Der hallige Klang ist wirklich nicht angenehm zu hören.

#
Am Abend verabredeten wir uns wieder an unserem Erkerfenster und schauten auf die Strasse. Ich habe Angst, dass mir das im hohen Alter gut gefallen würde. Aus dem Fenster lehnen und mit einem Glas Bier das Straßenleben zu kommentieren.

%d Bloggern gefällt das: