[Donnerstag, 20.10.2021 – Reisepass, Tromsö]

Langsam wird es Zeit, den neuen Reisepass zu beantragen, wenn wir Anfang Dezember nach Tromsö wollen. Ich war immer sehr optimistisch und schob es zugegebenermaßen vor mit her, da ich die Webseiten der italienischen Botschaft ganz furchtbar konfus finde. Aber weil mir nahegelegt wurde, dass ich mich etwas beeilen sollte, da es zeitlich eng werden könnte, setzte ich mich heute an den Bildschirm und kämpfte mich erfolgreich durch den Seitenwust der Ambasciata. Jetzt habe ich einen Termin. Es ist der Ersttermin. Den Pass erhalte ich dann womöglich ein paar Wochen später. Der Ersttermin ist der 30. Dezember. Genau. Ein Tag vor Silvester. Das ist sehr inkompatibel mit der geplanten Reise Anfang Dezember. Ich bin kurz vor schlechter Laune. Ich schreibe meine Freundinnen an. Ein unkontrolliertes: ich-kann-nicht-nach-Tromsö-weil-mein-Pass-erst-in-drei-Monaten-verlängert-wird. Es ist ein unkontrollierter Reflex, damit dieser Satz nicht im Magen landet. Es funktioniert und niemand ist zu Schaden gekommen. Im Gegenteil, es wird mit mitgeteilt, dass Botschaften auch so etwas wie Notfallpässe ausstellen. Muss ich morgen mal hinterhertelefonieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.