[Montag, 17.10.2022 – Spinnentiere, der letzte Sommerabend]

Von der Wanderung im Gestrüpp holten wir uns eine handvoll Zecken. Eine spazierte auf dem Bademantel meiner Frau. Als ich daraufhin alle meine Kleider in die Badewanne warf, kletterte genüsslich eine Zecke aus der Hose hervor. Aus dem Bauch der Hündin zogen wir ganze drei Spinnentiere heraus.

Ich hasse Natur.

Gegen Mittag ging ich zum Tierarzt und kaufte eine Simparica Tablette für das Tier. Diese Tablette hält einen Monat und vergiftet jede Zecke, die sich mit ihrem Blut vollsaugt. Ja, es ist komisch, der Hündin Gift oral zu verabreichen, aber sie verträgt es gut. Wir gaben ihr das Simparica bereits den ganzen Sommer lang für die Reisen nach Schweden. Dort ist es üblich.

#
Heute misst es 25 Grad. Es ist der letzte Sommerabend. Wir gehen auf einen Spaziergang und setzen und anschliessend ins Backaro und trinken einen Aperitiv und dann noch einen Zweiten. Meine Frau überlegt nach Hause zu gehen, aber ich sage, ow, nein, es ist der letzte Sommerabend des Jahres, lass uns draussen sitzen, also bestellen wir einen Toast und noch einen dritten Aperitiv. Wir machen Fotos von uns im Tshirt und einem Aperol in der Hand, dann verschicken wir sie an Freunden und Familie. Und von unserem Tier, das sich im Herbstlaub suhlt. Wir sind glücklicherweise nicht die einzigen, die das tun, ganz berliner Instagram ist voll von Leuten, die den letzten Sommerabend fotografieren.

#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert