[Sonntag, 23.10.2022 – kränklich, Heimsieg]

Ich kränkelte heute. Gegen Mittag beschloss ich, nicht ins Stadion zu gehen. Ich mag nicht krank werden, nächste Woche wird anstrengend und am Freitag fahre ich nach Südtirol. Besser ruhig bleiben. Nach dem Spiel wollte ich einem Fanclubfreund meine Dauerkarte übergeben, die er dann zwei Wochen später beim Spiel gegen Bayern verwenden kann. Weil ich heute aber nicht zum Spiel gehen würde, verabredeten wir uns beim Gassigehen und er würde mit meiner Karte einfach noch jemanden mit einschleusen.

Ich hatte eine dicke Jacke übergezogen, aber draussen waren es 19 Grad, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Irgendwie dachte ich, der Tag sei frühwinterlich. Das lag wohl daran, dass ich kränkelte. Ich trug also diese viel zu warme Jacke und ich schwitzte schon beim Denken.

Was tat ich den Rest des Tages? Sehr wenig.

Am späten Nachmittag schaute ich das Spiel gegen Schalke. Eines unserer schwächeren Spiele, aber wir gewannen diesmal endlich zuhause. Man sah die gute Stimmung auf den Rängen. Und bei den lauschigen Temperaturen. Bereut habe ich es schon. Es ging mir am Abend auch schon etwas besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert