bin ich jetzt ein A-List Blogger?

Ich würde jetzt eigentlich gerne etwas über mich sagen, irgendwas grossartiges, dass ich zB schon als 4 jähriger einen Dreitausender bestiegen habe, weil irgendwie muss man ja gut dastehen, wenn man plötzlich in die Top100 der meistgelesenen Blogs von Blogcounter.deaufgestiegen ist. Ich meine, ist ja nicht nix, sowas wie ein Ritterschlag, oder meinetwegen eine Auferstehung, oder wasauchimmer. Nicht gerade auf Platz eins, aber immerhin Platz 82. Ihr könnt jetzt gerne daherkommen und sagen, dass das alles nichts Wert ist, dass das Bildblog an der einsamen Spitze steht mit seinen Abermillionen Besuchern, und der Kid und die Lu werden nicht gezählt weil sie keinen Blogcounter installiert haben. Von mir aus könnt ihr das gerne sagen, aber schaut selbst hin, es steht da grau auf hellblau: ich hab den längeren.
Nur habe ich nichts zu meiner Person zu sagen, deshalb geh ich mich mal rasieren und meine Pfaufedern suchen, man muss ja ein wenig ordentlich dreinschauen wenn man schon im Rampenlicht steht.

18 Comments

  1. Ja, und dann geht das jetzt los. Man wird eingebildet, Freunde reden nicht mehr mit einem, und sie tuscheln hinter vorgehaltener Hand, dass man seit neustem “ganz schön abgehoben” sei.

  2. Ohja, und dann schneien auch noch andere Alist Blogger herein und kommentieren fröhlich vor sich hin. Es ist schon ein Elend mit diesen veränderten Umständen.

    Darf ich jetzt eigentlich noch schmutzig reden?

  3. Ich – möcht – da – auch – drauf (aufstampf). Aber so wie meine Besucherzahlen wachsen, muss ich da noch 20 Jahre bloggen. Mindestens.

  4. Oh Weh, was bin ich egozentrisch: Hey Gratuliere! Die Durchschnittsqualität der Topliste ist dadurch mal wieder um ein paar Prozentpunkte gestiegen.
    Und an Frau bittersweet zum Thema Qualität: hehe.

  5. Wahnsinn. Gratuliere. Neulich haben wir noch am Hafen zusammengesessen. Und nun sind Sie schon ein Star. Jetzt fehlt Ihnen nur noch so ein T-Shirt-Webshop.

  6. Haha, Mist, dann war das ganze Stretchen umsonst Frau Choq.

    Frau Lisa, Dich kriegen wir da schon noch drauf. Warte mal n paar Jahre bis ich zur Top10 gehöre, dann ziehe ich mal ein wenig an den Fäden. (Oder Du zeichnest ein paar nackte A-List-Blogger, Stripzeichnungen, das wirkt vielleicht auch)

    Das färbt ab. Das Starsein mein ich, nicht das Tshirt, Herr Kid.

  7. Also lieber Herr Wito, missverstehen Sie es nicht als Neid, wenn ich Ihre verständliche Champagnerlaune ein klein wenig runterdimme auf Prosecco-Niveau: Für die A-List bedarf es nach gängigen Richtlinien vierstellige Besucherzahlen pro Tag. Aber hey, zu meinen persönlichen Relevanz- und Impact-Helden zählen Sie völlig unabhängig von Ihren Visits und Page Impressions. Umso stolzer bin ich, dass ich Sie in meinem unbedeutenden Dunkelkämmerlein drüben schon eine ganze Weile verlinkt habe.

    Einmal in meinem bescheidenen Bloggerdasein hatte ich die 400er-Marke auch geknackt (damals reichte das sogar noch für die Top 25), aber dann wurde ich arrogant und abgehoben, pisste erfolgreicheren und beliebteren Blogger auf die Schuhe und wurde auch sonst ein abschreckendes Beispiel. Versprechen Sie mir, dass Sie diesen Fehler nicht auch begehen…

  8. Auch von mir die wärmsten Glühstrümpfe. Sie sollten übrigens unbedingt schmutzig daherreden (bloggen). Sex und so sells eben. Wenn schon Schwanzvergleich, dann auch richtig. (Eigentlich fände ich es besser, wenn sie weiter wie bisher schreiben!)

  9. Herr Mark, danke für die Beratung, aber sehen Sie her, heute stehe ich nur noch auf Platz 100 in der Liste. Immerhin eine schöne, gerade Zahl, und sehr auffällig noch dazu. Morgen werde ich jedoch wohl wieder gänzlich aus der Liste verschwunden sein. Aber er ist schön gewesen, dieser Ruhm, zu den oberen Zehntausend zu gehören, wenn auch nur kurz, ich habe gestern sogar mein mequito.org Tshirt zuhause gelassen, weil ein richtiger A-List Blogger, der braucht keine Werbung, ein richtiger Star gibt sich gerne bescheiden.

    Und euch allen einen Dank. Ohne euch hätte ich es nie zu diesem zweiTageRuhm gebracht. Die nächste Runde geht auf mich.

  10. ja, aber erst letzten monat aus der not heraus entwickelt und für mich entdeckt, gerade sie sollten das wissen.
    beim nächsten besuch reise ich mit noch leichterem gepäck und trage nur noch fremde kleider.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *