Weil ich heute gut gelaunt bin, heckte ich einen kleinen Spass aus

Seit einigen Tagen, sehe ich in meinen Statistiken, eine URL auftauchen, die lediglich ein einzelnes Foto von meiner Seite aufruft. Dies mehrmals pro Tag. Ich habe im Grunde keine grossen Probleme damit, wer will sich schon mit meinem leidigen Geknipse schmücken, dachte ich, deshalb konnte ich mich ausgiebig freuen, dass jemand eines meiner Bilder, die ich eigentlich immer mit sehr viel Liebe kaputtknipse, als verlinkungswürdig befand.
Also folgte ich aufgeregt dem Link und landete auf ein Forum für Mädchenfussball. Ich scrollte die Seite mehrmals rauf und runter, sah aber kein einziges Foto, an das ich mich hätte erinnern können. Bis ich dann plötzlich links auf der Seite, bei den Benutzerinfos eine Piratenflagge entdecke. Meine St.Pauli Piratenflagge, die ich vor einigen Jahren mal irgendwo aus dem Netz geklaut habe. Wie enttäuschend. Wähnt man sich endlich einmal dermassen in den Stand eines berühmten Künstlers erhoben, dass man der eigenen Kunst bestohlen wird, dann ist es gleich etwas, worauf man nicht einmal stolz sein kann.
Rachel also, ein St.Pauli Fan.

Ich bin aber nicht böse. Es ist schliesslich meine eigene Schuld, da ich immer zu faul gewesen bin, mir irgendwo auf der Seite einen Hinweis zusammenzudichten, dass man das Stehlen meiner fotografischen Kunst bitteschön zu unterlassen hat, weil ich sonst zurückschiesse und die Nudeln verkochen lasse. Das fand ich beim Anblick meiner Fotos aber immer ein wenig peinlich, deshalb wälzte ich es auf meine Faulheit ab.
So liess ich diese Rachel, sich einige Tage lang mit meinem selbstgeklauten Totenkopf zieren.
Bis ich heute merkte, dass ich gut gelaunt bin und mir einen kleinen Spass ausheckte.
Dieser Eintrag musste wohl aus einer Zeit stammen in der sie den Totenkopf noch nicht hatte:

Problem mit dem Foto? Nichts einfacher als das, liebe Rachel. Auf Googles Bildersuche gab ich den Namen Birgit ein, suchte eine hübsche Birgit für sie aus, kopierte das Foto auf meine Seite und änderte den Namen von Birgits Foto einfach um, in den Namen der Piratenflagge:

Sie tut mir schon ein bisschen leid, ich meine es ja gar nicht böse, ein Mädchen, dessen Herz für St.Pauli schlägt ist bestimmt ein gutes Mädchen, aber das Wetter ist halt so toll heute, und ich bin so gut gelaunt. Sie möge es mir verzeihen.

Allerdings würde ich gerne wissen wer jetzt noch alles zum Feldturnier kommt:

22 Comments

  1. das erinnert mich ein wenig an die “vorher-nachher-show” mit gundis zambo. (ich glaube, sie hieß so. gundis zambo.)

    sehr gelungen, wie ich finde.

  2. Rachel kann sich glücklich schätzen, dass Sie so gut gelaunt sind. Man mag sich gar nicht ausmalen, welches Konterfei Sie ihr zugedacht hätten, wenn Sie so richtig mies drauf gewesen wären.

  3. Herr Mek, Sie brauchen den Hinweis auf geistiges und oder Fotoeigentum nicht explizit auf Ihrer Seite vermerkt haben. Soviel ich weiß, gilt das unausgesprochen. Zumindest gilt dies aber als schlechtes Benehmen.

  4. Da haben Sie ja noch ein nettes Bild ausgesucht. Ich meditiere seit Tagen über einem, das kann man kaum zeigen. Nicht, wenn man gerade gegessen hat.

  5. Sie können sicher sein, dass ich auf der Suche nach “Birgit” so einigem begegnete, das gar nicht so nett war. Nicht im kulinarischen Sinne, wie beim Herrn Kid, sondern im Sittlichen. Bei Fussballmädchen will man ja ein wenig vorsichtig sein.
    Witzig war ja, dass ich mich erst auf die Suche nach “Rachel”-Bildern begab, die weitaus anrüchiger ausfiel, als nach Birgitten zu suchen. Interessant wie Sexualität an Namen gebunden ist. Was mir das schlabberige Würstchen beim Suchen nach Mek nun suggerieren will, hinterlässt mir ein unbehagliches Gefühl.

    Danke für die Info, liebe Frau Klugscheisser (soll ich Sie wirklich so nennen? “liebe” “Frau Klugscheisser”?), das werde ich mir merken.

    Oh, sechssechssechs! Die Nummer der Bestie. Telefonnummer der Biester.
    Padre, verzeih mir, meinst Du ich habe Rachel wirklich böses angetan? (Da wird man ja plötzlich ängstlich)

  6. Das arme kleine Mädchen. Erst leidet sie unter Maustastenmangel und muss lediglich mit einer Maustaste auskommen. Und dann gerät sie auch noch an so einen fiesen Möpp.

    Ich oute mich hiermit auch mal als einer, der gerne geklaute Bilder austauscht. Ich konnte es ja noch verkraften das jemand die bei mir via eBay erstandenen LPs weiter verkaufte anstatt zu sammeln. Aber er hätte ja wenigstens die Fotos selber machen können. Oder zumindest fragen können ob er die Fotos von mir haben könne.
    So wurde seine Auktion dreimal gestoppt, da er ganz plötzlich XXX-Bilder im XXL-Format in der Auktion drin hatte.

  7. raiek

    Ich finde Deine Reaktion durchaus verständlich. Schließlich wird man nicht so ohne weiteres Senior member, und das ohne zu wissen, wie man ein Bild aus dem eigenen Computer verlinkt? Wenn ich das nicht weis, als hinterwäldlerischer Musiker, ist das schon was nicht anderes, aber selbst ich wüsste mir anders zu helfen, als erst öffentlich zu flennen, ich könnte nicht, und mich dann an fremdem Eigentum zu vergreifen. Leider muss man bei dem Bild schon sehr genau hinschauen, um mitzubekommen, welche hinterlistige Gemeinheit Dir da eingefallen ist. Schade. Aber schon großartig. Hat sie es inzwischen gemerkt? Könnte sie etwas dagegen tun, wenn sie es merkt? Fragen über Fragen.
    Bis heut abend
    Raiek

  8. Aaaahhhh – so genial. Ja, hat sies gemerkt? Vielleicht ist es aber Frau Lady Grey – die ist doch auch St. Pauli Fan…

  9. Ahhaaa…
    ist es ein zufall oder ein geniale fall der internet-conspiracy das diese Kleine Spass der Blog-ID 666 bekommt???

    gruess
    Aussi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *