[…]

Vorgestern im Dussmann ein bisschen lachen müssen, weil Lila Downs bei ihrer Unplugged-Session im Keller des Kultukaufhauses dann sagte, Berlin sei so beautiful, wegen der vielen glücklichen Gesicher, all die big smiles denen sie auf ihrem Spaziergang durch die Kastanienallee (Castanian-Road) begegnet sei.
Das ist natürlich an sich schon witzig.
Auch aus dem Mund einer Mexicana.
Ich lachte aber wegen der verschobenen Wahrnehmungen aus den unterschiedlichen Vierteln, wegen der vielen bösen Worte, weil man sagt, allet sei irgendwie schnuckelig und Bionademeier und bäh.

4 Comments

  1. Ach Du Schande. Bester Mek, bitte verzeihen Sie mir diese Freud’sche Fehlleistung am Morgen. Da sind die Gäule mit mir durchgegangen. Paßt natürlich null, der Kommentar da oben. Können Sie gerne löschen, verwirrt ja nur.
    Ich lern’ jedenfalls draus, daß Multitasking nix für mich ist, versprochen.
    [Und wegen der Bionade: die Pest ist längst über Berlin hinausgeschwappt. Unerträglich, diese pseudokorrekte Nipperei.]

  2. mek

    Hey, das ist super. Der Kommentar mit der Erklärung. Hatte mich nämlich schon ans Interpretieren gesetzt. Jetzt kann ich es also sein lassen.

    [ah übrigens, ich finde Bionade toll]

  3. Nur die mit Holunder.
    Was ist los mit der Kastanienallee?
    Lacht man da nicht?
    Übrigens kennt mein Papa den Dussmann von früher.Aber das interessiert eh keinen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *