[jetzt war ich aber wirklich lange weg]

Ich habe ja keine Ahnung von Fußball, aber bei Bernies Tipprunde habe ich ein äußerst erfolgreiches Tippsystem entwickelt und da ich jetzt so lange weg war, möchte ich euch an meinem System teilhaben lassen. Man weiß ja nie, wozu ein erfolgreiches Tippsystem dienlich sein kann. Nächstes Jahr (wenn Hertha wieder in der ersten Liga spielt), werde ich euch frühzeitig an das Tippspiel erinnern, damit ihr es euch, nun ja, dienlich sein lassen könnt. Mein System beruht im Wesentlichen auf drei Säulen:

1) Tippe nie auf Ausgleich. Ausgleich kommt statistisch nicht so oft vor, zudem kann man Ausgleich sehr schlecht vorhersagen, auf Ausgleich zu tippen ist üblicherweise eher eine Verlegenheitslösung. Ausgleich bringt auch weniger Punkte. Es ist daher ratsam auf einen Sieg zu tippen. Auf irgendeinen (siehe dafür Strategipunkt 2 oder 3)

2) Tippe immer für Hertha. Man tippt immer für Hertha. Immer. Als Hertha noch in der ersten Liga spielte, hat mir dieser Strategiepunkt viele Punkte gekostet. Da Hertha nun aber in die zweite Liga abgestiegen ist und das Tippspiel schließlich nur die erste Bundesliga umfasst, bin ich zum Tabelleführer in der Tipprunde aufgestiegen. Das war eine interessante Erkenntnis.

3) der Rest ist Bauchgefühl.

Das System unterliegt keinem Copyright.

Kommentare (4) zu “[jetzt war ich aber wirklich lange weg]”

  1. Ich weiß, das soll wie ein Understatement klingen, Mek, aber bei mir kommt’s wie der blanke Hohn an. Nein, im Ernst, ich freu mich für dich.

  2. Das ist kein Understatement, das ist Wissenschaft.

  3. Geht es denn sonst wieder gut? So wegen Lachgas und so?

  4. Ohja, Lachgas. Super Sache, das. (ja, alles gut)