4 August Mittwoch/Wednesday – Dr. Best

Während sich mein Gebiss als achtzehnjaehriger Strassenpunk wegen uebermaessigen Alkohol- und Drogenkonsum dramatisch zu verschlechtern begann, ich irgendwann nur noch Suppen ass oder Bohnen aus Dosen die ich einfach mit der Zunge zerkauen konnte, weil das kauen von Pizza oder anderer fester Nahrung mir fuerchterliche Schmerzen bereitete, und mir dann vier Zaehne gerissen wurden die als irreparabel eingestuft wurden und einige weitere repariert, entschloss ich mich dazu mir das Zaehneputzen anzugewoehnen. Einige Monate spaeter klaute ich bei Schlecker eine Zahnbuerste der Marke Dr.Best, dies weil ich bei der Auswahl der richtigen Zahnbuerste voellig ueberfordert war und mir dann ploetzlich die Werbung des alten gutmuetigen Dr.Best mit seiner Schwingkopf-Buerste ins Gedaechtnis schoss. Und da hielt ich sie dann in der Hand, meine erste blaue Dr.Best Schwingkopf mit den sorgfaeltig verschieden angelegten Borsteln die es einfacher machten die Ritzen und Rillen von Schmutz und Karies und boesartigen haarigen Bakterien zu befreien. Eine Zahnbuerste die durch ihre Federung und dem genialen Schwingkopf sogar den Tomatentest ueberstanden. Dies wuerde mich wieder in Schuss bringen. Es sollte dann noch einige Wochen dauern bis ich mir Zahnpasta besorgt hatte, aber der Marke Dr.Best war ich schon verfallen. Wie sie meine Zaehne massierte, so delikat, kaum Bluten, sie lag perfekt in meiner Hand, alsob sie sich anpassen wuerde, die Beschichtung gleitfest, nur saeubernder Genuss. Von da an kam mir nur noch Dr.Best an meine Zaehne.
Vorgestern starrte Julietta entsetzt meine Zahnbuerste an und machte mich auf den abgenutzten Zustand meiner Dr.Best Zahnbuerste aufmerksam und sagte dass man alle drei Monate eine neue Zahnbuerste kaufen solle (huch, wusstet ihr das?). Am naechsten Tag schon lag eine neue Packung einer blauen Dr.Best Schwingkopf im Badezimmer. Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen dass von meiner guten alten blauen Dr.Best Schwingkopf so gut wie nichts mehr uebrig geblieben war. Ausser dem (Schwing)Kopf hatte sich alles veraendert. Der Stiel ist nicht mehr so gleitfest, die Noppen sind anders angelegt und das Ende des Stiels bohrt sich aeusserst unangenehm in meine Handflaeche. Alsob sie ploetzlcih meine gute alte blaue Dr.Best Schwingkopf fuer einen anderen Menschen erfunden haetten.
Alsob mir ein Stueck meiner Vergangenheit rausgerissen worden waere. Vergleichbar mit Tod und Elend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *