[Samstag, 17.4.2021]

Wieder in dem Dreieck Mauerpark, Jahnstadion, Arkonaplatz herumspaziert. Wir hatten uns mit Graffitiutensilien eingedeckt. Blaue und weiße Dickstifte, wasserfest, Benzinbasis. Auch sogenannte Squeezer. Den Squeezer hat uns einer der Jungen aus dem Fanclub empfohlen. Die zwölfjährigen kennen sich damit schließlich am besten aus. Wir so, um die fünfzig, an einem Samstagnachmittag auf einer Parkbank mit einem Squeezer. Das konnte natürlich nicht gut gehen. Ich nahm das mit dem Squeezen ein bisschen zu wörtlich, die Funktionsweise des Squeezers verstand ich sofort, es ginge darum, den Stift zu drücken, damit die Farbe vorne am Kissen herauskommt. Damit kann man gut im Vorbeigehen Tags anbringen. Squeezer bringen auch diese dickflüssige Farbe hervor, bei einer Schriftbreite von 25mm.
Squeezen also. Ich squeezte das Ding so fest, dass es mir in der Hand zerplatzte. Jacke, Hose, Hände, Bank: alles blau.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: