[Donnerstag, 9.12.2021 – Abendessen bei Freunden, Rosenkohl-Popcorn]

Auch heute war der Test negativ.

# Am Abend war ich mit meiner Frau bei Freunden im Hansaviertel zum Essen verabredet. Ich war ja erst neulich da, aber wir versuchen schon seit Jahren einen gemeinsamen Essenstermin zu finden. Da meine Frau bis zur Pandemie sehr oft auf Dienstreisen war und ich ein sehr schlechter Terminplaner bin, ist es über die Jahre hinweg nie dazu gekommen. Früher, als wir noch im selben Haus wohnten, war das einfach, ausserdem sahen wir uns in jener Zeit ständig. Seit wir alle umgezogen sind, ist es schwierig geworden.

Desto schöner war es, dass wir uns auf der Heimfahrt fast zeitgleich sagten: das war ein schöner Abend.

Die Gespräche, die wir führten, sind, wie immer, zu privat fürs Blog. Aber zwei Funfacts fürs Protokoll, vor allem, weil ich das Folgende mit dem Popcorn auch einmal probieren will: es gab Rosenkohl. Ich liebe ja jegliche Art von Kohl. Der Koch hatte die, in meinen Augen geniale Idee, Popcorn dazuzugeben. Der nachvollziehbare Gedanke war, den Mais zusammen mit dem Rosenkohl zu braten und ihn praktisch im Kochprozess poppen zu lassen. Leider funktionierte das nicht, vermutlich weil die Pfanne beim Braten nicht heiss genug wird und auch das Biotop in der Pfanne zu feucht ist. Der Gedanke aber, Popcorn im letzten Moment des Bratstadiums dazuzugeben, das muss ich unbedingt einmal probieren.

Wir brachten Arunda Sekt mit. Hier die Anekdote (und Fortsetzung) zum Arunda Sekt aus dem Archiv.

4 Kommentare

  1. Bei der verlinkten Fortsetzung hast Du was unschönes über Frauen in Berlin ab 60 gesagt… Siehst Du das heute noch so oder hat sich da was geändert inzwischen?
    Frage für eine Freundin 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.