das Sprachblog

Post Categories:   Terzen und Quinten

7 thoughts on “das Sprachblog

  • wissense herr mek, so lang man sich versteht is das doch wumpe. ausserdem mekrt man das bei ihnen wirklich nur sehr ab und zu, und das is dann meißtens auch noch lustig…

  • ^^
    hihi, freudscher vertipper da oben!

  • Wie lange ist Herr ix eigentlich schon in Deutschland? 🙂

  • Schade Mek. Mir gefiel Ihre ganz eigene Art bisher sehr . Ich selbst bin und bleibe Freestyle-Bloggerin. Zu hastig, zu entspannt. Und Dialekt-Bloggerin, icke.

  • ich auch, jawoll!

  • Ja, aber…

    Nein, hier wird nichts mehr so sein wie früher. Sprachfehler werden ausgeräuchert und kopfüber aufgehängt, und in den Kommentaren werde ich eine Rechtschreibeinquisition installieren damit mir ja niemand auf den Gedanken kommt hier mit seinem Falschgetippe das Weblog zu beschmutzen.

    Aber Freestyleblogger (das ist bestimmt falsch geschrieben, habe aber keine Zeit im Sprachblog nachzusurfen) hat natürlich auch etwas, vor allem ist das mit weniger Arbeit verbunden.

    Und wenn ich rausfinde wie ich den Amazon Server knacken kann, dann schmuggle ich dem Ix einen Rechtschreibduden in seine Liste dazwischen.

  • Wollen Sie etwa auch eingebürgert werden und müssen als Österreicher zum Sprachtest? Ich dachte, das passiert nur in Stuttgart.

Leave A Reply

%d bloggers like this: