[Läufig. Tag 24.]

Heute trafen wir eine junge Frau als potentielle Hundebetreuerin (siehe Tagebucheintrag). Diese hatte zwei junge Rüden dabei. Wir gingen mit unserer Hündin und den beiden Rüden spazieren. Nur einer der beiden schien sich für unser Tier zu interessieren. Anfangs weniger, aber je länger der Spaziergang dauerte, desto größer wuchs das Interesse an. Er pirschte sich immer häufiger von hinten heran und steckte seine Schnauze in ihre Vulva. Meiner Hündin gefiel das gar nicht, sie wurde aber nicht aggressiv, sondern entfernte sich nur von dem männlichen Tier. Irgendwann verlor er auch wieder das Interesse bzw er schien es den Aufwand nicht wert zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert