punkisdead

Nebenbei hänge ich halb erschlagen in meinem Leben herum, weil ich neue Musik entdeckt habe die so melancholisch fröhlich ist wie ein dicker Hammer auf den Hinterkopf. Und weil Blogs ohnehin nicht mehr Punkrock sind, weil Funpunk ja weniger schwer im Magen liegt, haben die Unkrocker fröhlich witzelnd das ›R‹ aus ›Radical‹ rausgenommen, weil es ja um die REvolution geht, weil man vom Ogo-Tanzen ja irgendwann auch Hunger kriegt und dann die Butter aufs Brot muss. Weil ich mich dafür vorwärmen will, mache ich heute Werbung für oben erwähnte Band: CocoRosie… [Seufzpause] [Komma] [und noch eine Seufzpause weils so schön ist].

Und nach der Seufzpause die Links dazu: [1] [2] [3]. Hach, ist das nicht toll?

Leider noch unbezahlt, da ich dem Produkt zu viel Leidenschaft entgegenbringe. Aber das kann sich ändern.

9 Comments

  1. CocoRosie sind durchaus fein. Und falls sie daneben noch Lust auf mehr Musikstöbern haben… nebenan in Absurdistan ist grad kostenloser Selbstbedienungs-Flohmarkt. 🙂

  2. Ach Ole, so viel neue Musik. Das ist doch so anstrengend. Ich muß CocoRosie erstmal mit meinen 4 Mägen wiederkäuen.

  3. Ich finde es eher erfrischend und aufregend. Aber ich will Dich auch nicht am Verdauen hindern. Die Tipps bleiben ja online. Ab wann ggf. Links zurückgesetzt werden, darauf habe ich ja keinen Einfluss. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *