16 Comments

  1. Nach dem Schlachten haben wir gebetet und Meßwein getrunken. Und weil das mit dem Meßwein so toll war, haben wir das gleich ein paarmal wiederholt. Gefärbt haben wir leider nichts.
    Ihnen auch frohe Ostern.

  2. ich weine immer noch!
    und allen (!) im heutigen stau (1stunde15) auf der A1 kurz nach schloß burg (3 autos ab ins gebüsch, 7 km stau, wir das ende, nach uns wurde autobahn geschlossen!) durch geschlossene autofenster vom wirklich runden abend erzählt, inklusive harry belafonte (geboren auf jamaica, dann ab nach brooklyn, auch ghetto, same same, wie taxifahrer zu erläutern wußte) als wegberieselung bis winterhude und drei tellern pasta mit improvisierten würsten. hach.

  3. Solch dankbare und gute Esser sind schier unbezahlbar. Muss ich jetzt mal sagen. Sogar der Herr 37 hat letztendlich seine Mönchengewohnheiten aufgegeben und ordentlich nachgeschöpft.

  4. Nichts gefärbt? Dabei hätte die Anzahl der Flaschen erwarten lassen, dass der ein oder andere hinterher blau war.
    Oder waren das alles nur Wasserflaschen?

  5. Wenn Sie die Kreativität auf diese Weise berechnen, dann dürfte laut Altglasberg in der Küche der eine oder andere nicht nur blau, sondern grün gewesen sein. Aber das ist doch auch eine gesunde Farbe, wenn ich mich nicht irre.

  6. Lu: Idyllisch? Diese westfälische Einöde, gefolgt von der unendlichen Leere zwischen Osnabrück und Harburg, lediglich kurz unterbrochen durch dieses Bremendings? Naja, vielleicht habe ich das alles nur ein paar Mal zu häufig gesehen in den letzten 7 Jahren…

    Was aber natürlich stimmt, ist, dass die Autobahn um einiges schnöder ist. Besonders mit Stau.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *