[So, 21.5.2023 – Feuchtigkeitsfilm, saugen/scheren/saugen]

Ich erhielt viele Nachrichten, die mich wegen Herthas Abstieg bemitleideten. Der Duktus der Nachrichten ähnelte Beileidsbekundungen. Eigentlich schlimm, aber so ist das im Fussball, es ist immer ernst.

Es hiess, ich hätte nach Abpfiff Tränen in den Augen gehabt. Das sagten mir Menschen, die beim Verlassen des Stadions an mir vorbeigingen, aber so sicher bin ich mir da nicht. Ich kann mich an einen Film von Flüssigkeit auf meinen Augen erinnern, aber das kam eher durch die tiefstehende Sonne und die Enttäuschung, die ich in dem Moment erlebte. Viele Menschen, die an mir vorbeigingen und die ich umarmte, die hatten aber Tränen.

Heute war ich dann noch etwas down. Das hatte aber auch viele andere Gründe. Zum einen gab es wieder Probleme mit unserer Platform, dann habe ich wieder zugenommen und überhaupt. Ich war gar nicht so sehr down, sondern eher schlecht gelaunt und etwas kratzig.

Nunja.

Heute reiste mein Schwager wieder ab. Am Nachmittag saugte ich die Wohnung und dann scherte ich die Hündin. Heute mass es 27 Grad, es wird Zeit, ihr schwarzes, dichtes Fell zu stutzen. Nachdem man sie geschoren hat, überzieht sich die ganze Wohnung mit vielen kleinen, feinen, schwarzen Haaren. Sie sind plötzlich überall. Auch in meinen Kleidern. Nachher musste ich noch einmal saugen. Ich muss mir das mit der Reihenfolge merken. Scheren, saugen, nicht saugen, scheren, saugen.

scheren/saugen

scheren/saugen

scheren/saugen

2 Kommentare

  1. Habe ein wenig über die Überschrift nachgedacht, bevor ich den Text gelesen habe. Dabei überlegt, welche Kurve der Text kriegt, damit „Sau-Genscher…“ vorkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert