[Sonntag, 17.4.2022 – Osternundso]

Ich kann wieder halbwegs gehen. Ein humpelndes Halbwegsgehen. Der Schwager ist wieder gefahren. Wir machten einen längeren Spaziergang mit der Hündin. Am Freitag hatte sie zu wenig Bewegung bekommen, davon wurde sie schlecht gelaunt. Wegen meiner eigenen schlechten Laune war das etwas viel schlechte Laune in unserem Haushalt. Ich hatte am Freitag nicht erwähnt, dass auch meine Frau schlechte Laune hatte. Aber sie aus anderen Gründen. Am Freitag war nur der Schwager gut gelaunt, aber der musste arbeiten.

Die Hündin braucht eine halbe Stunde richtige Action, das lastet sie aus. Genau mein Ding. Ich brauche auch täglich eine halbe Stunde. Deswegen fahre ich mit dem Rad zur Arbeit. Das sind zwei Mal eine halbe Stunde. Deswegen bin ich so friedfertig.

Was ist heute noch so passiert? Ah Ostern. Genau, heute ist Ostern. Bis auf die zwei freien Tage, gibt es so gut wie gar keine Bedeutung für mich. Ostern hatte noch nie eine Bedeutung für mich. Auch nicht in meiner katholischen Kindheit. Ja, OK Eier. Aber sonst hing man in kalten Kirchen herum oder musste die Verwandschaft in irgendwelchen Bergdörfern besuchen. Als Kind war man halt Beiwerk. Eiersuchendes Beiwerk. Nein, ich bin nicht traumatisiert. Ostern bedeutet mir nur nichts. Aber die freien Tage sind schon super. Kann man schön um sechs Uhr mit dem Hund rausgehen und denken: boah ein freier Tag heute.

Ah und man kann lustige Fotos machen. Das ist ein Vorteil, wenn man einen Hund hat. Man hat wieder Fotomotive.

Ein Kommentar

  1. wuerde das alles lieber schonen fuer ein paar tage, wenn es wirklich zerrung ist heilt es dann schnell ab, aber wenn man es nicht in ruhe laesst dann kann sich das noch ewig ziehen. oder halt mal jemanden nachschauen lassen am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.