[Sonntag, 14.8.2022 – Hitzeauslauf, Stranger Things]

Ein Tag, an dem ich mich wenig bewegen wollte. Das ging nur so mittel. Das Tier muss ja auch raus. Zwar sagt man, dass man Hunde darauf konditionieren soll, sich langweilen zu können. Weil es immer diese kalten und regnerischen Tage geben wird, an denen man nur fürs Pipimachen vor die Tür gehen will. Vor den Tagen, an denen man wegen der Hitze nicht vor die Tür gehen will, hat mich niemand gewarnt. Wir hätten einfach zuhause bleiben sollen.

Stattdessen gingen wir zum Hundeauslauf in de Volkspark. Es kam dort kein einziger Hund vorbei. Wir sassen da bestimmt 20 Minuten. Immerhin unterhielt sich meine Frau blendend mit dem Tier. Ich sass nur auf einer Bank im Schatten.

Später zuhause schauten wir die letzten Folgen der letzten Staffel Stranger Things. Ich mochte die Serie anfangs sehr, aber wie so viele Serien, verlor Stranger Things ab der zweiten Staffel an Schwung, es wirkt immer, als wüsste man nicht genau, was man erzählen will, aber jetzt haben wir mal dieses erfolgreiche Setting mit diesen erfolgreichen Figuren und lass uns einfach etwas draus machen. Die dritte Staffel habe ich dann gar nicht mehr geschaut. Aber es wurde mir empfohlen, weiterzuschauen, so fasste mir meine Frau die dritte Staffel zusammen und wir schauten die vierte.

Ja, ist ganz OK. Die letzte Folge dauert 2h und 22 Minuten. Ich ging immer davon aus, dass die vierte Staffel das Ende der Serie markieren sollte, aber die Geschichte ist jetzt offen wie nie zuvor. Kurzes Googlen bestätigt. Die fünfte Staffel soll erst die letzte sein. Aw, ich hasse das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.