"Hey Mek, kannst Du mir n Blog besorgen?"

Nachdem mir Abwandlungen dieser Frage in letzter Zeit schon mehrmals gestellt wurden, überlege ich mir, nur noch mit dunkler Sonnenbrille auf Parties zu gehen. Ich werde Optionen bei twoday verlangen und alle Minderjährigen die noch nicht rauchen dürfen, schicke ich zu 20six. Nachdem ich bei den Wienern ganz dick abgesahnt habe, leiste ich mir einen geilen Schlitten ohne Dach, verhökere die Blogs im Sitzen, rauche Zigarren und in einer ruhigen Minute moblogge ich dann meinen ganzen Erfolg ins Netz hinein und verlange in die Top100 der Businessblogger aufgenommen zu werden. Und die Frauen, ja Die, die sitzen natürlich neben mir, auf meinem Schoss und auf der Rückbank. Und auf der Motorhaube.
Nachdem man mich in einer Kokainverschnupften Nacht, tot und mit einem Gin-Tonic in der Hand, auf einer Luftmatratze mitten in meinem Swimmingpool vorfinden wird, wird auf meinem Grabstein stehen:
“In stillem Gedenken an Mek Wito, der uns alle zusammengebracht hat und uns die Mittel gegeben hat unseren Senf in die Welt zu streichen. Und achja, den Journalismus den Stinkefinger zu zeigen”. Und alle Frauen werden weinen.

Schade eigentlich, dass mir dieser Lebensstil nicht gefällt. Würde mir nämlich stehen, glaube ich.

8 thoughts on “"Hey Mek, kannst Du mir n Blog besorgen?"

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: