pflanzung

In unserem Flügel befindet sich das Zimmer mit dem unmissverständlichen Namen Smoke. Unser Flügel ist der Flügel der Techniker, der Leute die sich berufsmäßig nicht rasieren müssen, der Flügel der Leute, die oft bis spät in die Nacht über ein schweißtreibendes Problem tüfteln. In unserem Flügel gibt es auch Männer in gepflegten Anzügen, viel Schale, wenn es darunter kriselt, viel Pflege, während darunter Erfolg und Angst verdunsten. In unserem Flügel arbeiten Männer – und eine Frau.
In allen Flügeln wurden jetzt Brandschutztüren eingebaut und seitdem bleibt die Luft in unserem Flügel hängen. In unserem Flügel riecht es jetzt nach Ziegenbock.

Es ist mir peinlich. So peinlich als würde man von einem Frauentrakt sagen es rieche nach Meeresfrüchten. Ich versuche zu lüften, erfolglos, der Bockgeruch sitzt in den Wänden, im Teppich, in der Nase, es ist ein markiertes Territorium.

Eine Kollegin kam heute in unseren Flügel und sagte, es rieche nach Frühling. Ich gebe zu nicht zu wissen in welcher Jahreszeit Böcke bockig sind.

8 Comments

  1. Gewissermaßen doch eigentlich nie, wenn ich mich nicht täusche, oder? Kastriertere Tierherren der Schöpfung als Hammel gibt es doch nahezu nicht.

  2. Wie peinlich, ich meinte natürlich den Bock. Aber ich war ja Kuh- und kein Schafshirte, was mir jetzt als vortreffliche Ausrede dient. Deshalb habe ich auch gleich ein anderes Tier daraus gemacht.

  3. hoert sich an wie unsere techniker fluegel, bisher hatte ich immer an nirvanas ‘smells like team spirit’ gedacht… mal sehen ob, nach deinen text, sich das aendert….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *